Juni 13, 2024

Saarlandmeisterschaft: Tiger-Gold bei Kaiserwetter

Am vergangenen Wochenende richtete unser Verein den zweiten Lauf im Saar-Pfalz-Cup, sowie die Landesmeisterschaften im Sommerbiathlon und im Target Sprint aus. Bei hervorragenden äußeren Bedingungen waren knapp 30 Sportler aus dem Saarland, Rheinland Pfalz und Baden-Württemberg nach Lebach gekommen. Aus unserem Verein gingen insgesamt neun Athleten beim Sommerbiathlon, sowie sechs Athleten beim Target Sprint an den Start.

Auf die Teilnehmer warteten beim Sommerbiathlon insgesamt drei Laufrunden, die – je nach Altersklasse – zwischen 0,8 und 1,3 km lang waren. Zwischen den Runden wurde einmal liegend, sowie einmal stehend geschossen. Für jede nicht getroffene Scheibe musste zusätzlich eine 75 m lange Strafrunde absolviert werden.

Ole Wendorf beim Start in den Wettkampf. Dahinter macht sich Mia Dietrich (Biathlon Team Steinwenden) bereit.

Dreifach-Erfolg für Nachwuchs-Biathleten

Den Auftakt des Wettkampftages machten die Schülerklassen. Hier gingen bei den Schülern männlich mit Mattes und Ole Wendorf, sowie Moritz Toerlitz drei Sportler aus unserer Winter-Gruppe an den Start. Ole Wendorf schoss insgesamt dreimal daneben und lieferte sich auf der Laufstrecke ein Duell mit Tom Dietrich aus Steinwenden. Beide waren läuferisch ungefähr gleichauf, allerdings blieben bei Tom beim zweiten Schießen gleich vier Scheiben stehen, sodass Ole am Ende knapp 15 Sekunden vor ihm als Dritter ins Ziel kam. Platz zwei sicherte sich Moritz Toerlitz, der am Schießstand mit nur einem Fehler ein hervorragendes Ergebnis erzielte. Bei Mattes Wendorf blieben hingegen insgesamt zwei Scheiben schwarz, dank einer starken Laufleistung erreichte er dennoch knapp 25 Sekunden vor seinem Teamkollegen das Ziel. Den Sieg bei den Schülerinnen sicherte sich Lilly Schlegel vom SC Todtnau vor Mia Dietrich vom Biathlon Team Steinwenden.

Auch im Anschluss ging es gut für unsere Sportler weiter. Die Brüder Ben und Tom König konnten sich in den Altersklassen Jugend männlich und Junioren jeweils dank einer guten Laufleistung den Sieg sichern. Und auch bei den Juniorinnen ging der Sieg mit Vitalina Berndt an eine Sportlerin aus unserem Verein. Allen drei Sportlern sollte dieses Ergebnis Selbstbewusstsein für die Südwestdeutsche Meisterschaft in Kippenheim nächsten Monat geben.

Bei den Herren I konnte sich Patrick Lang im Vergleich zum Vorjahr sowohl am Schießstand als auch auf der Strecke deutlich verbessern und sicherte sich damit den dritten Platz. Zweiter wurde Tobias Reichert, der als einziger Athlet überhaupt alle zehn Schuss ins Schwarze brachte. Der Sieg ging hier an Marco Müller vom Biathlon Team Steinwenden, der dank einer überragenden Laufleistung trotz insgesamt drei Schießfehlern mit 18:24,2 die schnellste Zeit des Tages erzielte.

Das Podium bei den Herren I: Marco Müller gewinnt vor Tobias Reichert und Patrick Lang (von links nach rechts)

Tiger wird auf der Schlussrunde zum Gepard

Mit Hans-Günther Kaiser und Christine Diehl konnten zum Abschluss der Sprintwettkämpfe in den Altersklassen Damen III und Herren IV zwei weitere Sportler unseres Vereins ihre Rennen gewinnen. Unser „Tiger“ Hans-Günther Kaiser verfehlte insgesamt drei Scheiben und lieferte sich damit ein Fernduell mit Richard Langenbahn von Hubertus Hofeld. Langenbahn ließ eine Scheibe weniger stehen, konnte auf der Laufstrecke jedoch nicht mit dem agilen Tiger mithalten, sodass Hans-Günther Kaiser mit einem Vorsprung von knapp 30 Sekunden den Sieg erringen konnte.

Christine Diehl setzte sich trotz sage und schreibe sechs Schießfehlern gegen Carmen Hilzendegen (1611 Rietburgschützen Rhodt) durch. Obwohl sie damit vier Strafrunden mehr absolvieren musste als die Pfälzerin, war sie auf der Laufstrecke derart überlegen, dass sie dennoch über 40 Sekunden vor ihrer Konkurrentin ins Ziel kam. Während am Schießstand sicher noch Luft nach oben war, lässt diese Laufleistung zu Beginn der jungen Saison schon mal aufhorchen.

Tobias Reichert setzt beim Target Sprint die Bestzeit

Im Anschluss an die Sprint-Wettkämpfe standen die offenen Landesmeisterschaften im Target Sprint auf dem Programm. Dort absolvierten die Sportler insgesamt drei Laufrunden á 400 m. Wie beim Sprint mussten auch hier zwischen den Runden jeweils fünf Scheiben getroffen werden. Geschossen wurde dieses Mal jedoch ausschließlich stehend und mit Einzelladern. Eine genauere Erklärung der Sportart Target Sprint findest du hier.

Beim Target Sprint waren mit Tessa Dietrich (Biathlon Team Steinwenden), Richard Langenbahn (Hubertus Hofeld) und unserem Sportler Ben König gleich drei amtierende Deutsche Meister in ihren Altersklassen am Start. Die schnellste Zeit des Tages gelang jedoch Tobias Reichert. Tobias gewann damit gleichzeitig auch die stark besetzte Altersklasse Herren I. Dort setzte er sich mit einer Zeit von 4:34,7 min vor seinem Teamkollegen Jean-Luc Diehl durch, der knapp 15 Sekunden nach ihm ins Ziel kam. Nach einem beherzten Schlussspurt konnte sich Patrick Lange wenige Sekunden vor Luca Diehl den dritten Platz sichern. Platz fünf ging mit Felix Hofer ebenfalls an einen Sportler unseres Vereins.

Unter den weiblichen Teilnehmerinnen setzte Topfavoritin Tessa Dietrich mit einer Zeit von 4:46,7 min die Bestmarke. Die zweitschnellste Zeit gelang Lilly Schlegel vom SC Todtnau. Die drittschnellste Zeit erreichte Christine Diehl von unserem Verein.

Unser Sportler Tobias Reichert beim Stehendschießen

Bilder vom Wettkampf

Multitalent Hans-Günther Kaiser hat auch in diesem Jahr wieder nicht nur zielsicher ins Schwarze, sondern auch einige Fotos geschossen. Einige dieser Bilder haben wir dir hier zusammengestellt:

Eine Bildergalerie mit weiteren Impressionen vom Wettkampftag findest du auf der Internetseite von Vereinsticket.