Juni 13, 2024

Starke Teamleistung beim Lebacher Stadtlauf

Am Freitag den 23.06.2023 hat unser Biathlon-Team mal wieder am traditionellen Lebacher Stadlauf teilgenommen. Neben der Perspektivgruppe waren zum ersten Mal mit Jan (AK10) und Noah Feld (AK8), Marlena (AK6) und Noah Uder (AK8) unsere Bambinis am Start.

Bei sonnigen und sehr warmen Temperaturen ging unser jüngstes Mitglied Marlena Uder als Erste auf die 500m lange Laufstrecke. In voller Erwartung auf den Start ist Marlena in der ersten Runde losgesprintet wie die Feuerwehr, so dass die zweite Runde etwas langsamer ausfiel. Am Ende war sie aber über ihre Medaille und den Eisgutschein überglücklich.

Der Rest der Bambinis ging zusammen mit den Sportlern der Perspektivgruppe Marie-Christine Wilhelm (AK15), Moritz Toerlitz (AK14), Mattes Wendorf (AK13) und Ole Wendorf (AK10) auf den doch recht anspruchsvollen 2km Stadtkurs.

Auf dem heißen Asphalt haben alle ihr Bestes gegeben. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr deutlich stärker als in den vergangenen Jahren aufgestellt. Trotzdem haben sich alle unsere Sportler im vorderen Feld gezeigt. Mattes (AK13) konnte seinen Gesamtsieg aus dem Vorjahr mit einer Zeit von 7:28 min verteidigen. Danach kam Moritz (AK14) als Zweiter seiner Altersklasse mit 8:02 min ins Ziel. Dritter seiner Altersklasse wurde Ole (AK10) mit 8:45 min. Marie (AK15) hat es mit 9:22min in ihrer Altersklasse auf den ersten Platz geschafft. Jan (AK10) erreichte mit einem guten Zielsprint und 9:35min als Neunter seiner Altersklasse das Ziel. Die beiden Noahs kamen wie immer im Doppelpack (diesmal nicht quatschend) mit einer Zeit von 10:06 min als Vierte ins Ziel.

Diese hervorragenden Leistungen wurden mit einem vom Veranstalter gesponserten Eis belohnt.

Am 5km Lauf nahmen dann neben Henri Bahr (AK15) alle männlichen Betreuer teil. Mit einer Zeit von 25:01min hat Henri einen guten 111. Platz unter allen Männern belegt.

Krönender Abschluss bildete unsere Trainerstaffel mit Emma Kneipp, Sally Leidinger mit Motivationsläufer Karsten Rückheim, Juliane und Andreas Wendorf. Mit vollem Ehrgeiz gingen alle auf die Strecke und wurden kräftig vom ganzen Biathlon-Team angefeuert. Am Ende reichte es für einen Platz im Mittelfeld.

Es war ein tolles Erlebnis, das wir hoffentlich nächstes Jahr wiederholen werden.