April 23, 2024

Goldener Saisonabschluss in Ruhpolding

Nach einer krankheitsbedingt eher durchwachsenen Saison im Deutschen Schülercup fand am Wochenende das Finale in Ruhpolding statt. Trotz der frühlingshaften Temperaturen konnte dort nochmal eine gute Wettkampfstrecke von knapp 2km präpariert werden, auf der unsere Athleten sowohl am Samstag als auch am Samstag jeweils ein Sprintrennen absolvieren mussten.

Da Moritz Toerlitz leider krankheitsbedingt kurzfristig die Rennen auslassen musste, ging Mattes Wendorf in der Altersklasse 14 als einziger Starter aus dem Saarländischen Verband ins Rennen. Im ersten Sprintrennen schoss Mattes liegend fehlerfrei, ließ stehend jedoch zwei Scheiben schwarz. Dennoch schaffte er es durch die drittbeste Laufzeit aller Athleten in seiner Altersklasse noch auf den dritten Platz vorzulaufen und sicherte sich damit zum Auftakt des Wochenendes gleich mal einen Podestplatz.

Beflügelt von der guten Leistung des Vortages wollte Mattes im zweiten Sprint des Wochenendes erneut das Podest angreifen und ging als erster Starter in seiner Altersklasse gleich in einem ambitionierten Tempo los. Beim Liegendschießen bestätigte er seine Leistung vom Tag zuvor und blieb erneut fehlerfrei. Damit trennte ihn jetzt nur noch ein gutes Stehendschießen von einem weiteren Platz auf dem Podium. Und tatsächlich konnte er sich hier nochmal verbessern und ließ diese Mal nur eine Scheibe stehen. In der Loipe war Mattes im Anschluss nicht mehr zu bremsen und lief mit der schnellsten Rennzeit über alle Altersklassen hinweg auf einen grandiosen ersten Platz.

Mit diesem Ergebnis schaffte er es, sich in der Pokal-Gesamtwertung noch auf den siebten Rang vorzuschieben. Angesichts der Tatsache, dass Mattes krankheitsbedingt mehrere Rennen in der Mitte der Saison verpasst hatte, eine überragende Leistung.

Auch Mattes Teamkollege Moritz kann trotz des Ausfalls beim DSC-Finale in Ruhpolding auf eine gute letzte Saison im Schülerbereich zurückblicken, in der er sich insbesondere läuferisch deutlich verbessern konnte. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an unsere beiden Sportler und das Team dahinter, welches diese Erfolge überhaupt möglich macht. Vom Trainerteam über unsere „Chef-Technikerin“ Patricia Toerlitz bis hin zum ehemaligen Target Sprint-Weltmeister Sven Müller, der unseren Nachwuchs bei allen Fragen rund um das Schießen tatkräftig unterstützt.

Unser Team beim DSC-Finale in Ruhpolding