Mai 26, 2024

Erfolgreicher Saisonabschluss in Oberwiesenthal

Bei frühlingshaften Temperaturen fuhr der saarländische Biathlon Perspektiv-Kader am Wochenende zum letzten Wettkampfort im Deutschen Schülercup nach Oberwiesenthal. Mit dabei waren mit Mattes Wendorf (AK13), Moritz Toerlitz (AK14) und Marie-Christine Wilhelm (AK15) insgesamt drei saarländische Athleten. Aufgrund von Dauerregen war jedoch lange unklar, ob in der Arena im Fichtelgebirge überhaupt Wettkämpfe stattfinden können. Doch der Veranstalter hatte keine Kosten und Mühen gescheut und trotz der widrigen Bedingungen gute Strecken präpariert. Und so startete das Team am Freitag bei herrlichem Sonnenschein in das offizielle Training. Schnell wurde klar, dass es die zwei noch befahrbaren Runden ordentlich in sich hatten. Mit jeder Stunde Sonnenschein wurde der Schnee tiefer und nasser. Leider konnten aufgrund der schnellen Schneeschmelze auch keine Strafrunden gelaufen werden. Und so fand am Samstag ein Super-Einzel statt. (AK 13 3,3km laufen mit 2x Liegend Schießen pro Fehler 25sec. Strafzeit, AK 14: 4,4km liegend, stehend, liegend mit 35 sec. Strafzeit pro Fehler, AK 15: 5,5km laufen liegen, stehend, liegend, stehend mit 35sec. Strafzeit pro Runde).

Favorit Mattes Wendorf sicherte sich an diesem Tag mit 0 Fehlern und 17 sec Rückstand auf die Spitze den zweiten Platz in der Altersklasse 13. Moritz Toerlitz und Marie-Christine Wilhelm belegten in stark besetzten Altersklassen beide Platz 33.

Mattes Wendorf (links) bei der Siegerehrung der AK13 nach dem Super-Einzel

Am Sonntag wurde dann ein klassischer Sprint-Wettkampf gelaufen. Da die Strafrunde nach wie vor nicht befahrbar war, wurden anstelle von Strafrunden für jeden Schießfehler 20 Sekunden Strafzeit vergeben. (AK 13: 3,3km liegend, liegend, AK 14: 4,1km liegend, stehend, AK 15: 4,9km liegend, stehend). Mit diesem Rennen war für Wendorf in Bezug auf eine Top 6 Platzierung noch alles möglich. Dementsprechend angespannt ging er ins Rennen. Sein stärkster Konkurrent Veith Jakob Hoiß vom SC Ruhpolding startete 30sec. hinter ihm. Davon ließ sich Mattes jedoch nicht beeindrucken und ging sein Rennen konzentriert an. Mit nur einem Schießfehler lieferte er sich mit den ersten drei Plätzen ein Kopf- an Kopfrennen. Am Ende reichte es für einen guten vierten Platz. Damit war es ihm gelungen als erster Saarländer im Deutschen Schülercup auf Platz vier der Gesamtwertung zu laufen. Landestrainer Peter Steffes zeigte sich angesichts dieser Ergebnisse sehr zufrieden: „Dieser Erfolg ist der Lohn für 4 Jahre harte und kontinuierliche Arbeit. Wir wissen jetzt, wo wir stehen und werden in der nächsten Saison weiter angreifen.“

Für Marie-Christine Wilhelm war es leider der letzte Wettkampf in der Schülerklasse. Sie wird in der nächsten Saison im Jugendbereich mit dem Kleinkaliber an den Start gehen.

Das saarländische Team in Oberwiesenthal: Ole Wendorf, Marie-Christine Wilhelm, Moritz Toerlitz und Mattes Wendorf (von links nach rechts)