Juni 13, 2024

Saarländischer Doppel-Erfolg beim Bayern-Cup

Am Wochenende fand in Neubau (Fichtelgebirge) der Start in die neue Biathlon Wettkampfsaison 2023/24 statt. Mit Mattes und Ole Wendorf hatte das Saarland zwei Sportler am Start. Moritz Toerlitz musste leider verletzungsbedingt aussetzen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand am Samstag der erste Teil des Ringwertungsschießens statt. Hochkonzentriert gingen beide an den Start und setzten sich jeweils in ihrer Altersklasse an die Spitze. Für Mattes war es der erste Wettkampf, in dem er stehend schießen musste. Am Nachmittag ging es dann bei heißen Temperaturen zum Berglauf auf den Ochsenkopf.

Ole musste 2,4km mit 139 Höhenmetern zurücklegen. In der S14 bei Mattes waren es sogar 4,4km mit 250 Höhenmetern. Es
war für beide ein hartes Rennen, in dem Ole nicht nur in seiner, sondern auch in der Altersklasse darüber siegte. Mattes schaffte es mit einem souveränen Lauf auf Platz 3.

Am Sonntag ging es müde vom Vortag und mit schweren Beinen zum zweiten Teil des Ringwertungsschießens. Trotz eines durchwachsenen Anschießens verbesserten beide noch einmal um jeweils 6 Punkte ihre Vorleistung und landeten damit in der Gesamtwertung jeweils auf Platz 1. Motiviert von dieser Leistung gingen beide in das Sprintrennen, welches den krönenden Abschluss des Wochenendes bildete.

Ole Wendorf (2. von oben) im Liegendanschlag beim Ringwertungsschießen

Im Sprintrennen mussten 3 bis bzw. 4km Cross gelaufen und zwei Schießeinheiten absolviert werden. Für jeden Schießfehler wurden Strafrunden gelaufen. Nach einem gelungenen Start setzte sich Ole von Anfang an die Spitze. Mit insgesamt 2 Schießfehlern und einem starken Endspurt gewann er auch in diesem Wettkampf nicht nur in seiner, sondern auch in der nächsthöheren Altersklasse. Sein großer Bruder setzte sich ebenfalls kurz nach dem Start mit 3 Läufern vom Hauptfeld ab. Mit einem sehr schnellen und guten Liegendschießen ging er mit 1 Fehler als zweiter aus dem Schießstand. Im Stehendschießen wiederholte er seinen schnellen Schießrhythmus und ging mit 1 Fehler mit dem Drittplatzierten gemeinsam auf die Abschlussrunde.

Dort holte er noch mal alles aus sich heraus, erhöhte 300Metern vor dem Ziel noch einmal unerreichbar das Tempo und gewann mit 7sec. Vorsprung den Sprint. Das Wochenende war ein erster Test, wo das Saarland im Vergleich mit anderen Bundesländern steht. In zwei Wochen geht es dann mit dem Deutschen Schülercup auf nationaler Ebene weiter.

In eigener Sache: Damit das Biathlon-Team Saarland auch weiter so tolle Leistungen feiern kann, möchten wir unsere Rollerstrecke in Lebach erweitern und haben uns beim Verein des Monats angemeldet. Mit einem täglichen Voting kann uns jeder im Monat September unterstützen. Einfach auf der Webseite vereinsleben.de oder mit der App (https://apps.apple.com/de/app/vereinsleben-de/id500731516) einmal am Tag für das Biathlon-Team Saarland abstimmen. Wir danken allen, die uns bisher so großartig unterstützt haben!