Dezember 1, 2022

Bronze-Hattrick für Sally Leidinger bei Para-DM

Über gleich 3 Medaillen konnte sich unsere sehbehinderte Athletin Sally Leidinger am vergangenen Wochenende bei den internationalen Deutschen Meisterschaften im Para-Langlauf und Para-Biathlon freuen. Die 17-jährige lief mit ihrem Guide Hendrik Groß sowohl im Biathlon als auch in den beiden Langlaufrennen aufs Podium und sicherte sich somit insgesamt 3 Bronzemedaillen bestätigte damit ihre ansteigende Form. Höhepunkt des Wochenendes war für Sally der Klassik-Langlauf, in dem sie sich ein packendes Duell mit Martha Bold (mit Guide Jan Frizschenschaft) lieferte. Nachdem Sally zu Beginn knapp 10 Sekunden Rückstand auf die Baden-Württembergerin hatte, holte sie im Laufe des Rennens Sekunde um Sekunde auf und landete nach einer tollen Schlussrunde mit einem Vorsprung von knapp 13 Sekunden auf Platz 3.

Gold und Silber machten in allen 3 Rennen die beiden Paralympics-Siegerinnen Leonie Walter (mit Guide Pirmin Strecker) und Linn Kazmeier (mit Guide Florian Baumann) unter sich aus. Leonie Walter gewann den Biathlon und den Langlauf in der klassischen Technik, während sich Linn Kazmeier im Freistil-Langlauf zur Deutschen Meisterin krönen konnte. Aus saarländischer Sicht leider nicht dabei, war Johanna Recktenwald: Die 21-jährige Marpingerin, die Anfang des Jahres als erste Saarländerin an Paralympischen Winterspielen teilgenommen hatte, musste aufgrund einer Stressfraktur im Schienbein auf einen Start verzichten.