Oktober 24, 2020

Bronze für Johanna Recktenwald bei Para-WM in Kanada

Freitag, 22. Februar 2019


Bei der WM in Kanada hat sich unsere Athletin Johanna Recktenwald mit Bronze im Einzel über die 12,5km ihre erste WM-Medaille sichern können. Die 17-jährige Marpingerin, die zuvor mehrmals knapp die Bronzemedaille verpasst hatte, blieb am Schießstand bei allen vier Schießeinlagen cool und traf alle 20 Scheiben. Im Laufe des Rennens entwickelte sich dabei ein Zweikampf zwischen Johanna und der Ukrainerin Adriana Kapustei um die Bronzemedaille. Beide waren ähnlich schnell in der Spur, Kapustei verfehlte jedoch beim ersten Schießen eine Scheibe und musste daher Zeit auf Johanna aufholen und auf Fehler der Marpingerin hoffen. Bis zum letzten Schießen blieben beide relativ nah beieinander. Dort jedoch schoss Kapustei drei weitere Fehler, während Johanna auch ihre letzten fünf Schüsse des Tages ins Ziel brachte und damit ihrer ersten Medaille bei einer Weltmeisterschaft entgegenlaufen konnte. Beim Sieg von Johannas Teamkollegin Clara Klug, die ebenfalls fehlerfrei blieb, kam Johanna am Ende gemeinsam mit ihrem Guide Simon Schmidt mit einer hervorragenden Zeit von 50:58,3 ins Ziel und sicherte sich damit Bronze.
SR-Beitrag (Aktueller Bericht 22.2.2019) und Vorbericht vom NordicTag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.