Biathlon Team Saarland : Archiv 2014

News

 

Archiv 2014

Donnerstag, 1. Januar 2015

An alle unsere Athleten, ihre Familien, an Freunde, Bekannte und last not least an unsere Unterstützer:


Montag, 15. Dezember 2014

Neu: Termine der Wintersaison 2014/2015 und der Sommersaison 2015

 

Dienstag, 18. November 2014

Neuer Vorstand im Amt
Die Jahreshauptversammlung fand am 07.November im Multifunktionsraum auf der Biathlonanlage in Lebach statt.
Nach den Berichten zur Tagesordnung wurde den scheidenden Verantwortlichen Entlastung durch die Versammlung erteilt. Der Verein steht finanziell auf soliden Füßen, die Biathlonanlage ist nach Fertigstellung der neuen Rollerbahn und der Erweiterung der Beleuchtung in einem sehr guten Zustand und sportlich gesehen war das Jahr 2014 das Erfolgreichste seit Vereinsgründung. In der Disziplin Sommerbiathlon gehört das Biathlonteam Saarland zu den erfolgreichsten Vereinen in Deutschland.

Der gesamte Vorstand stand zur Neuwahl an.

Der seit Gründung des Vereins gewählte 2. Vorsitzende, Ralf Niedermeier aus Saarbrücken, stand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung; ebenso verzichtete die bisherige Schriftführerin, Renate Sauerbrey, auf eine weitere Kandidatur.
In unproblematischen Neuwahlen, die in allen Fällen einstimmig bei Enthaltung des vorgeschlagenen Kandidaten erfolgten, ist für die kommenden zwei Jahre folgender Vorstand für die Belange des Vereins verantwortlich:

1. Vorsitzender: Peter Steffes, Illingen
2. Vorsitzender: Stephan Diehl, Völklingen
Kassiererin: Christel Scherer, Illingen
Sportwartin: Alice Schwarz, Brücken
Schriftführerin: Rieke de Maeyer, Saarbrücken
Als Kassenprüfer stehen im nächsten Jahr noch Stefan Hirschmann und Jana Scherer zur Verfügung.
Weiterhin wurde Hans-Günter Kaiser mit der Aufgabe des Material- und Schießstandwartes beauftragt.

 

Mittwoch, 8. Oktober 2014

Jahreshauptversammlung am 07.11.2014, 18.00, Multifunktionsraum Biathlonanlage
 
Liebe Vereinsmitglieder,
die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am 07.11.2014, 18.00 Uhr, im Multifunktionsraum auf der Biathlonanlage in Lebach statt. Die Tagesordnung ist jedem Mitglied bereits zugegangen, kann aber hier noch einmal runtergeladen werden. Wegen der anstehenden kompletten Neuwahl des Vorstandes, des Beauftragten für Geräte und Schießstand und der Kassenprüfer, bitte ich um zahlreiches Erscheinen.
 
Mit sportlichen Grüßen
Peter Steffes, 1. Vorsitzender

 

Montag, 29. September 2014

Annika Schlegel und Christian Heß bei offenen tschechischen Meisterschaften erfolgreich
Annika Schlegel wurde aufgrund ihrer sehr guten Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft vom Disziplintrainer Sommerbiathlon im DSB zu ihrem ersten internationalen Einsatz im Kreis der Nationalmannschaft zu den offenen tschechischen Meisterschaften in Letohrad nominiert. Mit von der Partie war auch Christian Heß, der schon langjähriges Mitglied des Nationalkaders ist.
Das Team GER mit Judith Wagner, Anja Fischer (Württemberg), Jana Landwehr (Westfalen), Grit Otto, Peter Hoffmann (Sachsen), Annika Schlegel, Christian Heß (Saarland) und den beiden Trainern Dieter Wagner und Peter Steffes startete am Freitag in das über 800 km entfernte Letohrad in der Nähe zur polnischen Grenze.
Die Fahrt dauerte wegen der vielen Baustellen und dem hohen Verkehrsaufkommen über 11 Stunden, so dass wir erst gegen 23.00 Uhr im Hotel Orlice in Ustini nad Orlice ankamen. Dort wurden wir freundlich empfangen und bekamen sogar zu so später Stunden noch etwas zu Essen.
Nach einer viel zu kurzen Nacht ging es dann am Samstagmorgen schon um 08.00 Uhr zur Biathlonanlage ins ca. 12 km entfernte Letohrad, wo um 09.30 Uhr nach dem Anschießen der Sprintwettkampf gestartet wurde.
Unsere Athleten waren zwar läuferisch an der Spitze dran, jedoch machte sich die kurzfristige Anreise mit der mangelnden Möglichkeit, sich auf den Schießstand einzustellen, bei den Schießergebnissen bemerkbar.

Ergebnisse Sprint:
Judith Wagner, Platz 1
Grit Otto, Platz 4
Jana Landwehr, Platz 3
Annika Schlegel, Platz 5
Anja Fischer, Platz 6
Christian Heß, Platz 5
Peter Hoffmann, Platz 6

Am Nachmittag standen die Teamwettbewerbe auf dem Programm, wo wir uns schon mehr Hoffnungen auf noch bessere Platzierungen machten. Diese Erwartungshaltung wurde von den Sportlern erfüllt, so dass folgende erfreuliche Ergebnisse zu verzeichnen waren.

Ergebnisse Teamsprint
Judith Wagner/Grit Otto, Platz 1
Jana Landwehr/Annika Schlegel, Platz 3
Christian Heß/Peter Hoffmann, Platz 2

Die Leistungen sind insbesondere vor dem Hintergrund, dass Jana und Annika bei den Damen und Christian als Junior mit Peter bei den Herren eine Klasse höher starten mussten zu bewerten.
Wir waren also im Rennen, so dass wir uns für den Massenstart mit vier Schießeinlagen, der am Sonntagmorgen stattfand, eine weitere Steigerung vornahmen. Diese Erwartungshaltung wurde von den Athleten voll und ganz erfüllt.

Ergebnisse Massenstart
Judith Wagner, Platz 1
Grit Otto, Platz 4
Jana Landwehr, Platz 1
Annika Schlegel, Platz 2
Anja Fischer, Platz 4
Christian Heß, Platz 2
Peter Hoffmann, Platz 8

Dabei war für Christian Heß sogar der Sieg drin, da er nach 1-0-0 zusammen mit dem bisher führenden Slowaken an den Schießstand kam und falsch eingewiesen wurde. Das zerrte offensichtlich so an den Nerven, dass Chris die ersten drei Schuss versemmelte und dann erst die gewohnte Sicherheit wiederfand. Im Ziel lag er knappe 20 Sekunden hinter Platz 1.

Nach der Siegerehrung ging es dann wieder zurück nach Deutschland, wo wir erst nach Mitternacht wieder eingetroffen sind.
An dieser Stelle ist die Leistung des deutschen Teams noch einmal hervorzuheben. Bei allen Teilnehmern handelt es sich um Amateure, die entweder studieren oder ganz normal einen Beruf ausüben. Am Montagmorgen begann nach wenigen Stunden Schlaf also wieder der ganz normale Alltag. Respekt !!!

Bilder von der Siegerehrung



Mittwoch, 13. August 2014 (update 18:00)

Erster Biathlonwettkampf auf Rollski in Lebach erfolgreich durchgeführt
Goldmedaillengewinner Turin 2006 Michael Rösch zu Gast in Lebach

Nach Fertigstellung unserer neu asphaltierten Rollerstrecken stand am 9. August der erste Rollskibiathlon unserer Vereinsgeschichte auf dem Programm.
Mit unseren Sportlern und einigen Gästen aus Belgien wurde ein Sprintwettkampf über die unterschiedlichen Wettkampfdistanzen in den Altersklassen ausgetragen. Dabei sollte die Wettkampftauglichkeit der Strecken auch die Wettkampforganisation getestet werden.
Mit den Gästen aus Belgien war auch der „Wahlbelgier“ Michael Rösch zu Gast, der sich die Wettkämpfe anschaute und für Autogramme zur Verfügung stand. Er startete am kommenden Tag beim Citybiathlon in Püttlingen und wurde dort sensationell Zweiter hinter Eric Lesser.
Unsere Sportler zeigten eine ansprechende Leistung in der für sie noch neuen Disziplin. Für Christian Heß war es ein letzter Test vor seinem Debut mit Ann Tina Weippert in der Nachwuchs Teamchallenge des Citybiathlons.
Folgende Sportler nahmen an dem Testwettkampf teil:

Name Verein Zeit Schießen Platzierung
Luftgewehr Schüler 12/13, 2,4 km, L-L
Patrick Lang Biathlon Team Saarland 12:54 1  0 1
Tobias Reichert Biathlon Team Saarland 16:03 3  2 2
Silas Braß Biathlon Team Saarland 18:04 4  3 3
Luftgewehr Schüler 15 w 6 km, L-S
Corinna Horn Biathlon Team Saarland 23:41 1  0 1
Luftgewehr Jugend 1 m, 6 km, L-S
Jean-Luc Diehl Biathlon Team Saarland 28:34 1  3 1
Luftgewehr Jugend 2 m, 7,5 km, L-S
Marc Müller Biathlon Team Saarland 27:00 1  2 1
Luftgewehr Damen, 7,5 km, L-S
Rieke De Maeyer Biathlon Team Saarland 26:39 1  0 1
Luftgewehr Herren AK, 7,5 km, L-S
Hans Günter Kaiser Biathlon Team Saarland 34:04 2  2 1

Name Verein Zeit Schießen Platzierung
Kleinkaliber Jugend 1 m, 7,5 km, L-S
Simon Kaiser WSV Oberhof 23:44 1  4 1
Kleinkaliber Jugend 2 m, 7,5 km, L-S
Tom La Haye-Goffart Belgien 21:37 3  2 1
Loic Dehottay Belgien 24:12 1  3 2
Hendrik Groß Biathlon Team Saarland 27:36 1  2 3
Kleinkaliber Junioren m, 7,5 km, L-S
Christian Heß Biathlon Team Saarland 22:28 2  4 1
Kleinkaliber Damen, 7,5 km, L-S
Jana Scherer Biathlon Team Saarland 30:37 3  4 1
Jana Degel Biathlon Team Saarland 33:18 1  1 2
Kleinkaliber Herren, 7,5 km, L-S
Thiery Langer Belgien 22:38 4  2 1
Eric Langer Belgien 25:20 3 2
Thomas Wildenhof PSSV Traunstein 28:04 2  3 3
Thorsten Carbon Biathlon Team Saarland 29:47 1  3 4


Ann Tina Weippert und Christian Heß mit guter Leistung beim City Biathlon in Püttlingen im Youngster Teamchallenge
Zwischen dem Finale der Damen und der Herren wurde in diesem Jahr wieder die Youngster Team-Challenge ausgetragen. Bei diesem Wettbewerb traten sieben Mixed-Teams gegeneinander an. Hier liefen schon Erik Lesser, Tarjei Bø oder Martin Fourcade mit.
Die Kader-Athleten sind zwar noch unerfahren, doch viele haben bereits Edelmetall bei Jugend oder Junioren-Weltmeisterschaften gewonnen. Den Siegerpokal hob am Ende das belgische Duo Tom Lahaye-Goffart und Julie Chenevoy in die Höhe. Dahinter folgten Maikol Demetz und Lisa Vittozzi aus Italien sowie das französische Gespann Aristide Bègue und Estelle Mougel. Lisa Vittozzi gilt in Italien als eines der größten Nachwuchstalente, sie gewann bereits zweimal Gold und zweimal Silber bei der Junioren-WM. Vierte wurden Klaus Leitinger und die schon im Weltcup gestartete Lisa Theresa Hauser aus Österreich, dahinter reihte sich der Norweger Jarle Midthjell Gjørven und Tamara Steiner aus Österreich ein. Auf die letzten beiden Plätze wurden die deutschen Vertreter verwiesen. Johannes Gattermann und Isabell Bednarz landeten auf dem sechsten, Christian Heß und Ann-Tina Weippert vom Biathlon Team Saarland e.V. auf dem siebten Rang.
Damit war unser Team zwar auf dem letzten Platz gelandet, betrachtet man aber den Umstand, dass sie zur Weltspitze nur einen Rückstand von knapp über 2 Minuten hatten, so ist das ein toller Erfolg.

Land Zeit Rückstand
Belgien 30:01:59  
Italien 30:01:65 00:00:06
Frankreich 30:28:00 00:26:41
Österreich 30:39:00 00:37:41
Norwegen/Österreich 31:24:00 01:22:41
Deutschland 31:54:00 01:52:41
Saarland 32:27:00 02:26:41

 

Grundlagenlehrgang in Oberhof/Thüringen vom 29.07. bis 05.08.2014
Nach der DM in Clausthal packten die auch im Winter an den Start gehenden Biathleten unseres Vereins ihre Koffer um und reisten nach Oberhof in Thüringen, wo der erste Lehrgang zur Vorbereitung der Wintersaison stattfand. Quartier bezogen wir im Hotel Zum Gründle, wo wir sehr gut versorgt wurden.
Mit von der Partie waren:
Corinna Horn, Annika Schlegel, Annika Lutz, Rieke de Maeyer, Jana Scherer (Trainerin), Hendrik Groß, Luca Diehl, Jean-Luc Diehl, Christian Heß und Peter Steffes (Trainer)
Der Tag begann um 07.15 mit Trockentraining. Nach dem Frühstück ging es dann weiter in die DKB Skihalle, wo bei minus 4 Grad zwei Stunden auf Langlaufskiern gearbeitet wurde. Gegen 11.00 Uhr war dann Auslaufen zum Hotel (3 km) und anschließend Mittagessen mit Ruhepause. Von 15.00 bis 17.00 Uhr gab es Komplextraining auf Skirollern in der DKB Arena oder längere Rollereinheiten auf den traumhaften Rollskistrecken am Rennsteig. Dabei leitete Jana Scherer erstmals das Techniktraining auf Ski und Rollski, was sie mit großer Kompetenz machte.
Nach der Woche hat sich das Team weiterhin verfestigt und jeder einen großen Schritt in der Entwicklung seiner Fähigkeiten gemacht.

 

Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon Kleinkaliber und Luftgewehr!
Erfolgreichste Bilanz seit Bestehen des Vereins!

Vom 24. bis 27.07.2014 wurden in Clausthla Zellerfeld die Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon Kleinkaliber (alle Altersklassen) und Luftgewehr (Erwachsene) ausgetragen.
Die von unserem Team qualifizierten Sportlerinnen und Sportler erreichten folgende Ergebnisse in den verschiedenen Wettkämpfen:

Name Vorname Wettbewerb Platzierung
Degel Jana Staffel Damen KK 2
Scherer Jana    
Schlegel Annika    
Schlegel Annika Staffel Damen LG 3
De Maeyer Rieke    
Kruijff Ivana    
Schlegel Annika Massenstart KK Juniorinnen 3
Heß Christian Massenstart KK Junioren 1
Scherer Jana Massenstart KK Damen 7
Degel Jana Massenstart KK Damen 8
De Maeyer Rieke Massenstart LG Damen 2
Degel Jana Sprint KK Damen 7
Heß Christian Sprint KK Junioren 3
Schlegel Annika Sprint KK Juniorinnen 1
De Maeyer Rieke Sprint LG Damen 5

Unter Einbeziehung der Goldmedaillen von Ivana Kruijff im Sprint und Massenstart und der Silber- und Goldmedaille von Richard Langenbahn in den Luftgewehrwettbewerben belegte das Saarländische Team im Medaillenspiegel über alle Bundesländer hinter Bayern und Baden Württemberg Platz 3.
Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler und Betreuer.

Download der offiziellen Ergebnisliste
Deutsche Meisterschaft Sommerbiathlon Landes-Leistungs-Zentrum Sonnenberg 27.07.2014 Staffel KK

 

Dienstag, 22. Juli 2014

Erster Rollskibiathlon im Biathlonleistungszentrum Lebach am 9. August 2014
Nachdem in der vergangenen Woche die Asphaltarbeiten zur Erneuerung der Rollerstrecke im Areal der Biathlonanlage abgeschlossen werden konnten stehen unseren Sportlern erstmal auch reguläre Wettkampfdistanzen auf Rollski zur Verfügung.
Unter Hinzunahme von Teilabschnitten des oberhalb der Biathlonanlage vorbeiführenden Radweges in Richtung Fahlscheid/Eidenborn sind Wendepunktstrecken von 0,8 – 1,0 – 1,6 – 2,0 km Länge entstanden.
Die Wettkampftauglichkeit der Strecken wollen wir am 9. August mit einem Sprintwettkampf unter Beweis stellen.
Ab 15.00 Uhr starten die Biathleten der Luftgewehrklassen und ab 15.45 Uhr ihre Kollegen mit dem Kleinkalibergewehr.
In den einzelnen Altersklassen werden Distanzen von 2,4, 3,0, 6,0 und 7,5 km gelaufen. Dazwischen finden zwei Schießeinlagen auf Klappscheiben im Liegend- und Stehendanschlag statt.
Die Veranstaltung erfolgt als Einstimmung auf die 10. Auflage des City Biathlons in Püttlingen, bei der am Folgetag wieder die Weltelite am Start ist.
Im Youngster Team Challenge, einem Nachwuchsrennen, geht zwischen den Finalläufen der Weltelite in diesem Jahr mit Ann-Tina Weippert und Christian auch ein saarländisches Duo an den Start. In diesem Wettbewerb werden auch Teams aus Norwegen, Österreich, Italien, Frankreich und ein weiteres Team aus Deutschland vertreten sein.


Saarpfalz Cup Sommerbiathlon Luftgewehr mit Abschlussveranstaltung in Hofeld-Mauschbach beendet

Wie im vergangenen Jahr wurde der letzte Wettkampf der Wettkampfserie des Saarpfalzcups vom SV Hofeld-Mauschbach hervorragend ausgerichtet. Mit einer neuen attraktiven Strecke erlebten sowohl Zuschauer als auch Athleten unter der Schirmherrschaft von Landrat Udo Recktenwald packende Einzel- und Staffelwettbewerbe.
Insgesamt 44 Sportlerinnen und Sportler stellten sich in den einzelnen Altersklassen dem Wettbewerb.
Mit 11 Startern stellte unser Verein die teilnehmerstärkste Mannschaft und wurde dafür mit einem Sonderpreis belohnt.
Für unsere Newcomer Manuel Ahner und Tobias Reichert aus Eppelborn war es der erste Wettkampf, den Beide in Konkurrenz zu ihren Teamkollegen Patrick Lang und Silas Braß als Zweiter und Vierter beendeten. Silas siegte mit 0-1 und einer starken Laufleistung souverän. Im Stafelwettkampf kam das Trio Lang/Reichert/Braß bei den Schülern unangefochten auf Platz 1.

Auch unsere anderen Sportler belegten ausnahmslos Podestplätze, wobei die Leistung von Rieke de Maeyer in der Damen Hauptklasse mit nur 2 Schießfehlern in vier Durchgängen und einer hervorragenden Laufleistung besonders hervorzuheben ist.
In der Gesamtwertung nach 8 Wettkämpfen erreichten die Athleten unseres Vereins folgende Ergebnisse:

Schüler B Patrick Lang Platz 1
Schülerinnen A Corinna Horn Platz 1
Jugend w Paula Klöckner Platz 1
Jugend m Marc Müller Platz 2
Jean-Luc Diehl Platz 3
Junioren Hendrik Groß Platz 1
Luca Diehl Platz 2
Damen Rieke de Maeyer Platz 1
Herren AK Hans Günter Kaiser Platz 3


Alle Ergebnisse unter: www.sommerbiathlon.net
Am kommenden Donnerstag reist unser Team zur Deutschen Meisterschaft, die bis Sonntag in Clausthal-Zellerfeld ausgetragen wird.
Vom Saarländischen Schützenbund wurden nominiert:
Jana Scherer, Jana Degel, Annika Schlegel, Rieke de Maeyer, Christian Heß (alle Biathlon Team Saarland), Ivana Kruijff (Bliesmengen-Bolchen), Richard Langenbahn (Hofeld-Mauschbach) und Waltraud Mathieux (Rehlingen).
Wir wünschen unseren Athleten viel Erfolg!

 

Dienstag, 8. Juli 2014

KK-Team in der Deutschlandtrophy 2014 auch in Ulm weiter gut dabei
Nach 11 von 13 Wertungsläufen setzen sich unsere vier KK-ler, Christian Heß, Annika Schlegel, Jana Degel und Jana Scherer in den Spitzengruppen ihrer Altersklassen fest. Am letzten Wochenende stand die Pistenbully Biathlonarena in Ulm-Dornstadt auf dem Programm.
Sprint und Massenstart der Meisterschaften von Württemberg waren offen ausgeschrieben und zählten zur Trophywertung.


Im Sprint wurde Christian souverän Sieger und kassierte damit weitere 20 Punkte auf dem Weg zum Trophy Sieg bei den Junioren. Annika Schlegel, die erst vor kurzer Zeit vom Luft- auf das Kleinkalibergewehr umgestiegen ist, landete einen Paukenschlag und wurde mit gutem Schießen mit 21,3 Sekunden Rückstand auf die amtierende Deutsche Meisterin Zweite.
Jana Degel und Jana Scherer sahen sich in der Damenklasse wiederum mit den europäischen Spitzenläuferinnen Thordis Arnold und Judith Wagner konfrontiert. Weiterhin war die laufstarke Franziska Mast nach längerer Verletzungspause wieder am Start. Unsere beiden Jana’s belegten mit guten Schießleistungen die Plätze 4 und 5.

Im Massenstart bekam Christian während der ersten Schießeinlage einen Krampf in den rechten Oberarm, der sich während des gesamten Wettkampfs nicht mehr löste. Wegen des dadurch bedingten schlechten Schießergebnisses reichte es dann nur noch zu Platz 2. Christian führt die Trophywertung dennoch weiterhin souverän an. Annika zeigte am Schießstand Nerven und schoß für ihr Vermögen zu viele Fehler, so dass sich wiederum mit dem zweiten Platz hinter Anna Wahls zufrieden geben musste. Bei den Damen lieferten sich Judith Wagner und Thordis Arnold ein Kopf an Kopf Rennen, welches Arnold auf der Zielgerade für sich entschied. Gleichermaßen dramatisch kämpften unsere beiden Jana’s, abwechselnd Null schießend bis kurz vor das Ziel. Schlußendlich gelang es Jana Degel, sich abzusetzen und so stieg sie mit Platz 3 aufs Treppchen, während Jana Scherer mit dem 4. Platz vorlieb nehmen musste.
Trophywertung und Ergebnisliste unter www.sommerbiathlon.net

 

Mittwoch, 10. Juni 2014

Beim diesjährigen Target Sprint in München am 9.6.2014 standen unsere Sportler vor einer besonderen Herausforderung, neben dem ungewohnten Wettkampftyp (Luftgewehrschießen mit Einzelladern, so oft, bis alle 5 Scheiben getroffen wurden) kannte auch das Wetter keine Gnade. Bei gefühlten 37 Grad im Schatten gingen unsere 7 Sportler zusammen mit ca. 90 anderen Teilnehmern aus 7 Nationen an den Start.
Zuerst musste sich jeder in einem Vorlauf über 3x400m mit 2 Stehendanschlägen für das Finale qualifizieren. Also galt es einen kühlen Kopf zu bewahren, trotz Hitze und dem zeitgleich ausgetragenen Schützen-Weltcup in der benachbarten Olympiaschießanlage. Zur Freude Aller meisterten 6 von uns diese erste Hürde, und kamen somit -teilweise knapp über den Lucky Loser Platz- ins Finale. Marc schaffte es in einem starken Feld leider nicht, und konnte „nur“ noch lautstark anfeuern.
Für die anderen hieß es: im Finale noch eins draufpacken! Auch hier wurden wieder 3x400m und 2 Stehendschießen absolviert. Die Temperaturen stiegen immer höher, genauso wie die Nervosität, aber was muss, das muss : um 12:15h ging Annika in das Finale der Juniorinnen. Leider konnte sie ihren grandiosen Vorlauf (1. Platz) nicht wiederholen und schoss sich auf den 8. Platz der besten 10.
Danach waren unsere 3 Damen Jana S., Jana D. und Rieke dran. Auch hier konnte nur Jana S. ihr Ergebnis aus dem Vorlauf deutlich verbessern, sie verpasste um nur 7sek in einer Zeit von 5:55min den 3. Platz. Rieke und Jana D. hatten Probleme am Schießstand und kamen last but not least als 8. in 7:19min und 10. in 8:16min ins Ziel.
Als Letzte gingen Hendrik und Christian bei den besten 10 der Junioren an den Start. Beide konnten ihre Zeiten toppen. Christian – der schon im Vorlauf seine läuferische Leistung trotz der kurzen Strecke unter Beweis stellen konnte – musste auch diesmal wieder richtig Gas geben und rannte trotz Problemen am Schießstand noch in 5:22min auf den 5. Platz. Auch Hendrik zeigte sein Können in diesem extrem starken Feld als 9., mit einer super Zeit von 5:36min!
Insgesamt wurden unsere Erwartungen mehr als übertroffen und es hat richtig Spaß gemacht bei Hochsommer-Weltcup-Atmosphäre zu laufen !

Ergebnisliste als PDF (Download 100 kb)

Mittwoch, 4. Juni 2014

Sommerbiathleten unseres Vereins vertreten des Schützenverband Saar beim Weltcup in München. Wie im vergangenen Jahr wird auch dieses Jahr im Rahmen des Weltcups auf der Olympiaschießanlage in München von der ISSF ein Sommerbiathlon Wettkampf als Target Sprint ausgetragen. Der Wettkampf zählt zur DSB Trophy-Wertung KK 2014, obwohl er mit dem Luftgewehr durchgeführt wird.
Unter Führung unseres Nationalkaderathleten Christian Heß, der am Wettkampftag, Pfingstmontag, sein 20. Lebensjahr vollenden wird, gehen Jana Scherer, Jana Degel, Annika Schlegel, Rieke de Maeyer, Hendrik Groß und Marc Müller an den Start.
Christian Heß konnte im Vorjahr den Juniorenwettbewerb für sich entscheiden. Hendrik Groß, der im diesjährigen Saar Pfalz Cup souverän führt, sammelte im letzten Jahr schon erste Erfahrungen, kam aber über die Vorläufe nicht hinaus. Vielleicht klappt es in diesem Jahr besser. Rieke de Maeyer, die 2013 bereits im Finale stand, hat sich auch etwas vorgenommen. Alle anderen Teilnehmer starten zum ersten Mal im Rahmen eines so hochkarätig besetzten Wettkampfs und werden wohl spannende Momente erleben.
Hoffen wir, dass unseren Athleten der Wettergott dieses Jahr mehr gesonnen ist. 2013 regnete es während der Wettkämpfe wie aus Kübeln.
Für Jana Scherer und Jana Degel geht es vor allem darum über den ersten Vorlauf hinaus zu kommen, da sie dann auch Trophypunkte sammeln können. Sie liegen nach sechs Wettkämpfen auf den Plätzen 3 und 4 in der Deutschlandwertung. Marc Müller, jüngster Teilnehmer in der Runde, hat gute Chancen weiter zu kommen, wenn er die Nerven am Schießstand behält.
Drücken wir die Daumen.

 

Freitag, 23. Mai 2014

Das Biathlon Team Saarland zu Gast in Ruhpolding
Nach dem erfolgreichen Wettkampfwochenende zu Hause in Lebach, ging es nun für unsere Sommerbiathleten am letzten Wochenende in den Freistaat Bayern, nach Ruhpolding.
In der Chiemgau Arena wurden jeweils ein Sprint und Massenstart ausgetragen.
Wie immer gingen die Damen zuerst auf die Strecke. Nach einer sehr guten ersten Schießeinlage, nämlich fünf Treffer, hatte Jana Scherer aus Illingen eine super Ausgangssituation für eine gute Platzierung. Leider schoss sie dann im stehenden Anschlag 2 Fehler, konnte sich aber einen guten 4. Platz sichern und kam vor ihrer Teamkollegin Jana Degel, die mit insgesamt 3 Fehlern ein besseres Ergebnis verschenkte, ins Ziel. Auch im Massenstart wollten die Scheiben einfach nicht fallen. Mit 2 2 1 3 Fehler war nicht mehr als der 6. Platz für Jana Degel möglich. Und auch unsere andere Jana schoss sich mit 3 3 4 1 Fehlern aus dem Rennen und belegte den 7. Platz.
Was die Mädels leider nicht so gut umsetzen konnten, gelang Christian Hess aus Bebelsheim hervorragend.
Im Sprint belegte der 19 Jährige den 2. Platz. Nach dem ersten Schießen schon mit 2 Strafrunden belastet, folgten 2 weitere im stehenden Anschlag. Diese Zeit konnte er auf den Runden leider nicht wieder gut machen und kam 9,1 Sekunden hinter dem Erstplatzierten ins Ziel. Am nächsten Tag zeigte unser Christian dann aber, warum er im Deutschlandkader ist. Mit einem Schießergebnis von 0 2 3 3 hatte er zwar wieder kräftig in die Fehlerkiste gegriffen, jedoch war seine Laufleistung sehr stark und er kam 22 Sekunden vor dem Zweiten ins Ziel.
Nun freuen wir uns auf das kommende Wochenende in Zerbst, wo auf unsere Sportler hoffentlich gute Wettkampfbedingungen und gute Ergebnisse warten.

 

Dienstag, 22. April 2014

 

Donnerstag, 10. April 2014

ENDLICH! Simon Kaiser (14), unser stärkstes Nachwuchstalent im Winterbiathlon, hat es geschafft! Als erster Saarländer wurde er nach erfolgreicher Saison und einem guten Probetraining vom Sportgymnasium Oberhof (Thüringen) angenommen.
Durch seine starken Laufleistungen während der Saison 13/14 im Deutschen Schülercup wurden die Oberhofer Trainer auf unseren Simon aufmerksam und schickten ihm noch vor Saisonende eine Einladung zu einem mehrtägigen Probetraining und Kennenlernen.
Simon und seine Eltern waren von dem Gymnasium mit angeschlossenem Internat und der Atmosphäre unter den Sportlern begeistert und auch die Trainer waren von Simons Leistungen so überzeugt, dass er zum 05.Mai.2014 offiziell nach Oberhof wechselt.
Wir sind mächtig stolz, endlich einen Saarländer unter den „Profis“ zu haben! Simon hat dort auf jeden Fall optimale Bedingungen (u.a. auch die Ski-Halle), um seine sportliche Karriere voran zu treiben und neue Erfahrungen zu sammeln.
Wir wünschen dir nur das Beste und hoffen, dass du im Herzen unserem Biathlonteam Saarland treu bleibst ;-)
Auf die nächsten Olympischen Spiele!

 

Mittwoch, 5. März 2014

Skate or Classic but LEKI

 

 

 

Rosenmontag, 3. März 2014

Sportler des Biathlonteam Saarland nehmen erfolgreich am 44. int. Ganghoferlauf in Leutasch/Österreich teil. Vom 01. bis 02. März hielt sich unser Team in Leutasch auf, um am traditionellen Ganghoferlauf im Skilanglauf, freie und klassische Technik teilzunehmen. Auch Leutasch, das als schneesicheres Langlaufgebiet gilt, hatte in diesem Winter Probleme, die Veranstaltung sicherzustellen. Durch Streckenkürzung gelang es dennoch den Lauf mit über 1200 Teilnehmern auf guten Bedingungen durchzuführen. Die Ergebnisse sind in der nachfolgenden Tabelle zusammengefasst.

Name
Zeit
Distanz
Platz Altersklasse
Technik
Peter Steffes 00:59:45,5 17,5 km 12. AK III/b Skating
Dirk Meier 00:55:50,2 17,5 km 25. AK I Skating
Hendrik Groß 00:55:46,5 17,5 km 6. Jugend II Skating
Marc Müller 01:02:44,5 17,5 km 8. Jugend II Skating
Christian Heß 00:49:55,4 17,5 km 5. Junioren Skating
H. G. Kaiser 01:48:54,6 24 km 25. Herren III/a Klassisch
Simon Kaiser 00:53:05 17,5 km 4. Jugend I Skating
Jana Scherer 00:58:24,1 17,5 km 8. Frauen HK Skating
Angela Scherer 01:01:16,2 17,5 km 8. Frauen AK I Skating
Rieke de Maeyer 01:00:45,9 17,5 km 12. Frauen HK Skating

1

Wir gratulieren unseren Athleten zu dem tollen Erfolg im Skilanglauf.
(Wie, Peter, dir auch? Na, dann ... Sehr toll!)

Weitere Informationen auf www.ganghoferlauf.at
 
In dieser Woche steht noch das Finale im Deutschen Schülercup Biathlon in Ruhpolding auf dem Programm, wo Simon Kaiser sich weiterhin mit einem guten Auftritt für eine Aufnahme an das Skigymnasium Oberhof bewerben will. Drücken wir ihm die Daumen.

 

Mittwoch, 26. Januar 2014

"Wenn man dann nass und dreckig nach Hause kommt ... das heißt, das Training war gut!"
(Zitat: Hendrik Groß)

SR Aktueller Bericht ab Minute 32 im Stream
Bitte einfach den Abspielregler vorschieben, bis zur gewünschten Position, siehe Bild unten.

1

 

Montag, 6. Januar 2014

Simon Kaiser mit drittbester Laufzeit beim SV-Cup in Schönwald. Mit der „Rothaus Biathlonanlage“ in Schönwald bei Furtwangen sind Namen wie Simone Hauswald (Denkinger), Kathrin Lang (Hitzer) und Benedikt Doll eng verbunden. Die Trainings- und Wettkampfanlage des Skiinternates Furtwangen hat schon viele Talente und große Erfolge gefeiert.
Gestern wurde dort der zweite Lauf zum SV-Cup Biathlon ausgetragen, der auch zur Qualifizierung für Deutschlandpokal, Deutscher Schülercup und Deutsche Meisterschaften für Sportler aus Baden Württemberg zählt.
Zur Vorbereitung auf die nationalen Wettbewerbe nehmen wir mit unseren Winterbiathleten an diesen Wettkämpfen teil.

War Simon (14) beim 1. SV-Cup am Notschrei mit zweimal Null am Schießstand noch auf Platz 6 gelandet, so konnte er gestern läuferisch deutlich aufsatteln.
Bis zum ersten Schießen lag er Kopf an Kopf mit den Brüdern Lippowitz aus Ulm, die derzeit den deutschen Schülerbiathlon dominieren. Während die Brüder fehlerfrei blieben, leistete sich Simon 3 Fehler im Liegendschießen und fiel danach zurück. Um dieses Defizit aufzufangen drehte er auf der zweiten Runde mächtig auf, musste dann jedoch beim Stehendschießen Tribut zahlen. Zwei weitere Schießfehler gegenüber den wiederum Null schießenden Brüdern aus Ulm, warfen ihn weiter zurück, so dass am Ende nur Platz 9 blieb. Wie eng das Feld zusammen lag, zeigt die Tatsache, dass Simon mit zwei Schießfehlern weniger bereits auf Platz 3 gekommen wäre. Der erste Podestplatz eines saarländischen Winterbiathleten liegt in der Luft.
In zwei Wochen beginnt die nationale Wettkampfserie der Schüler in Oberhof, wo dann hoffentlich bessere Bedingungen herrschen als bei der Tour de Ski und dem Biathlonweltcup.

 

Sonntag, 5. Januar 2014

Und wieder auf ein Neues: An alle unsere Athleten, ihre Familien, an Freunde, Bekannte und last not least an unsere Unterstützer:

 

Zum Seitenanfang - nach oben

Ältere News: 2013, 2012

Zurück zu News

 

 
Dank an unsere Sponsoren
item